Bürgerbus der VG Baumholder und das Elektro-Bürgerauto der Verbandsgemeinde Birkenfeld
Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Bürgerbus der VG Baumholder und das Elektro-Bürgerauto der Verbandsgemeinde Birkenfeld

Bürgerbus der VG Baumholder und das Elektro-Bürgerauto der Verbandsgemeinde Birkenfeld
Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Nominierung für den Deutschen Engagementpreis

Nominierung für Deutschen Engagementpreis 2016 zum zweijährigen Bestehen des Birkenfelder Elektro-Bürgerautos

Das Elektro-Bürgerauto der VG Birkenfeld im Rennen um die bundesweite Auszeichnung für freiwilliges Engagement.

Birkenfeld, 14. Mai 2016. Vor zwei Jahren erfolgte die erste Fahrt des Birkenfelder Elektro Bürgerautos. 52.000 km und 3.200 Fahrgäste später wurde das Projekt für den Deutschen Engagementpreis 2016 nominiert. Das  Bürgerauto geht als Gewinner des Brückenpreises des Landes Rheinland-Pfalz im Jahr 2015 ins Rennen um den Preis der Preise für freiwilliges Engagement. Der Einsatz der ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrer erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung.

Chance auf bis zu 10.000 Euro Preisgeld

Das Elektro-Bürgerauto hat nun die Chance bei der feierlichen Preisverleihung des Deutschen Engagementpreises am 5. Dezember 2016 in Berlin ein weiteres Mal geehrt zu werden. Auf die Gewinnerinnen und Gewinner der fünf Kategorien Chancen schaffen, Leben bewahren, Generationen verbinden, Grenzen überwinden und Demokratie stärken warten Preisgelder in Höhe von je 5.000 Euro. Eine Experten-Jury bestimmt die Preisträgerinnen und Preisträger dieser Kategorien. Alle anderen Einreichungen stehen ab dem 19. September für sechs Wochen zur öffentlichen Online-Abstimmung über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis.
Als das Projekt im Jahr 2014 begonnen wurde, gab es bundesweit nur ein einziges weiteres Elektrofahrzeug, das als Bürgerauto verwendet wurde. Entsprechend skeptisch waren viele, ob das Konzept der Verbandsgemeinde aufgehen wird. Nachdem nun zwei Jahrelang jeden Werktag ein zuverlässiger Betrieb von 08:00-18:00 Uhr verwirklicht worden ist, wich die Skepsis einer breiten Akzeptanz. Inzwischen wurden solche Projekte mehrfach umgesetzt. Ein Beispiel hierfür ist das Elektro-Bürgerauto der VG Herrstein oder das jüngste Projekt in Rheinland-Pfalz, der Elektro-Bürgerbus in Steinwenden, das im Juni seinen Betrieb aufnehmen wird.
VG- Bürgermeister Bernhard Alscher freut sich über die Nominierung des Projekts und betont: "Manchmal ist es sinnvoll abzuwarten wohin die Reise geht. Doch wir glauben in Birkenfeld fest an die Zukunft der Elektromobilität und waren deshalb bereit bei diesem Projekt voranzugehen. Wir haben hier mithilfe der Ehrenamtlichen einen tollen Service für unsere Bürgerinnen und Bürger aufgebaut. Inzwischen erfährt das Projekt deshalb bundesweite Anerkennung und das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind, den wir auch weitergehen werden."


Der Deutsche Engagementpreis

Der Deutsche Engagementpreis würdigt das bürgerschaftliche Engagement der Menschen in Deutschland und all jene, die das Engagement durch die Verleihung von Preisen sichtbar machen. Am 5. Dezember 2016, dem internationalen Tag des Ehrenamts, wird die Auszeichnung im Rahmen einer Festveranstaltung und in Anwesenheit von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig in Berlin verliehen. Initiator des seit 2009 vergebenen Engagementpreises ist das Bündnis für Gemeinnützigkeit, ein Zusammenschluss der großen Dachverbände und unabhängigen Organisationen des gemeinnützigen Sektors sowie von Expertinnen und Experten und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Förderer sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Generali Zukunftsfonds und die Deutsche Fernsehlotterie.

Preisedatenbank

Auf der Website www.deutscher-engagementpreis.de können freiwillig Engagierte in der Datenbank Preiselandschaft anhand unterschiedlicher Kriterien bundesweit nach über 550 Preisen für bürgerschaftliches Engagement suchen. Ein Preisgewinn steigert die Aufmerksamkeit für die eigene Sache und bringt die automatische Nominierung für den Deutschen Engagementpreis mit sich.