EDG-Projektleiter Reimond Spengler (von links), Holger Behnke (Tiefbau Behnke) und Bürgermeister Bernhard Alscher bei der Einbindung des letzten Teils des Leitungsnetzes an der Heizzentrale in der Brückener Straße

EDG-Projektleiter Reimond Spengler (von links), Holger Behnke (Tiefbau Behnke) und Bürgermeister Bernhard Alscher bei der Einbindung des letzten Teils des Leitungsnetzes an der Heizzentrale in der Brückener Straße

06.10.2015: Heizzentrale liefert bereits erste Wärme

Die Nahe-Zeitung berichtete über die Fertigstellung des Leitungsnetzes

Bereits Mitte September konnte das Leitungsnetz der Birkenfelder Nahwärmeversorgung fertiggestellt werden: Die Bauzeit betrug lediglich vier statt der ursprünglich kalkulierten sechs Monate. Am Freitag, dem 25. September war es dann auch in der Heizzentrale soweit: Die erste der insgesamt vier Feuerungsanlagen konnte in Betrieb gehen und damit beginnen, die rund 30 m³ Wasser zu erwärmen, sodass am Montag darauf die ersten drei Gebäude, die Grundschule Birkenfeld, das Birkenfelder Schloss und das Rathaus der Verbandsgemeinde an das Netz angeschlossen werden konnten.

Das Anbinden der Kunden an das Netz geht im Laufe des Oktobers Stück für Stück weiter. Parallel dazu wird auch an der Heizzentrale mit Hochdruck weitergearbeitet. Das Gebäude muss fertiggestellt werden, die Außenanlagen gebaut und die weiteren Kessel montiert werden. Der Termin der feierlichen Eröffnung wurde auf Mitte Februar 2016 festgesetzt.
 

Die Nahzeitung berichte am 06.10.2015  ausführlich über diesen Meilenstein des Vorhabens.

Informationen zum Projekt finden Sie auf dessen Homepage.