Klimaschutzmanager Viktor Klein (l.) übergibt den Aufkleber zur Kampagne "Klimaschutz?-Wir formen mit!" an den Birkenfelder Steuerberater Dieter Schöppel.

Klimaschutzmanager Viktor Klein (l.) übergibt den Aufkleber zur Kampagne "Klimaschutz?-Wir formen mit!" an den Birkenfelder Steuerberater Dieter Schöppel.

14.08.2015 Nahe-Zeitung berichtet über Klimaschutz bei Birkenfelder Steuerberatern

Dienstleistungsunternehmen gelten nicht als energieintensiv. Doch auch in diesem Sektor lassen sich mit ein wenig Planung deutliche Ersparnisse erzielen, wie das Beispiel des Steuerbüros Schöppel & Schöpfer in Birkenfeld zeigt. Sie konnten ihren Stromverbrauch in den letzten Jahren um zwei Drittel reduzieren. Pioniergeist und Begeisterung für das Thema gehören dazu.

„Man wächst in das Thema so rein und irgendwann wird der Ehrgeiz in einem geweckt, und man möchte in seinem gesamten Umfeld so wenig Energie wie möglich verbrauchen“, meint Steuerberater Dieter Schöppel. Zusammen mit seinem Partner Bernd Schöpfer begann er deshalb ab 2011 in seinem Betrieb Klimaschutzmaßnahmen umzusetzen. Sie reichen von der PV-Anlage auf dem Dach bis hin zum Plug-in Hybrid als Firmenfahrzeug. Insgesamt konnte das Unternehmen so rund zwei Drittel seines Stromverbrauchs senken.

Welche Maßnahmen dies im einzelnen waren, erfahren Sie auf der Seite unserer Kampagne „Klimaschutz? -Wir formen mit!“

Die Nahe-Zeitung berichtete in einem ausführlichen Artikel im Rahmen ihrer Serie „Klimaschutz in der Region“ am 14.08.2014 ausführlich über die Klimaschutzmaßnahmen des Unternehmens.