Klimaschutz-Leitbild

In Übereinstimmung mit den Klimaschutzzielen der Bundesrepublik Deutschland, des Landes Rheinland-Pfalz und der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald wurde am 23.07.2015 im VG-Rat für die Verbandsgemeinde Birkenfeld das folgende Klimaschutz-Leitbild einstimmig beschlossen:

„Die Verbandsgemeinde Birkenfeld verfolgt das Leitbild ‚Null-Emissions-Verbandsgemeinde’. Hierzu sollen in Übereinstimmung mit den Klimaschutzzielen der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Rheinland Pfalz die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 auf 40% in Bezug zum Jahr 1990 gesenkt werden. Zudem soll in der Verbandsgemeinde bis 2050 bilanziell CO2-Neutralität erzielt werden. Darüber hinaus werden in Übereinstimmung mit den Zielen der Initiative ‚Masterplan 100 % Klimaschutz’ BMUB die Treibhausgasemissionen bis 2050 um 95 % gegenüber 1990 gesenkt, der Verbrauch an Endenergie wird in diesem Zeitraum halbiert.
Die VG Birkenfeld ist bestrebt, die Stoffströme im Bereich Energie und Finanzen in ein System zu überführen, bei dem vor allem die regionale Wertschöpfung im Vordergrund steht. Durch die Inwertsetzung des regionalen Potenzials wird die Attraktivität der Region wesentlich gesteigert und dem demographischen Wandel entgegengewirkt.
Im Sinne eines nachhaltigen Handelns sollen Projekte zur CO2--Minderung möglichst innerhalb eines oder mehrere umfassender Gesamtkonzepte realisiert werden. Innerhalb dieser Konzepte werden Effizienz-, Suffizienz- und Einsparmaßnahmen verwirklicht, um die jährlich emittierten CO2-Mengen zu reduzieren. Zum Ausgleich der nicht CO2-neutral produzierten Mengen wird der Einsatz erneuerbarer Energieträger gefördert. Die Konzepte zur Umsetzung des Leitbildes beachten die besonderen Bedürfnisse des Nationalparks ‚Hunsrück-Hochwald’.
Die Verwaltung wird beauftragt, das Leitbild in ihrem Handeln zu berücksichtigen und zur Realisierung der gesetzten Ziele aktiv beizutragen.”