Klimaschutz im Verkehrswesen

Gerade in ländlichen Gebieten ist die Zahl der PKW pro Einwohner im bundesweiten Durchschnitt enorm hoch. Meistens sinkt auch die Zahl der Einwohner über die Jahre, aber trotzdem steigt die Zahl der PKW an. In der Verbandsgemeinde Birkenfeld ist das nicht anders. Da die hohe Emission an dem Treibhausgas CO2 dem globalen Klima schadet und die freigesetzten Stickoxide, insbesondere von den im ländlichen Raum besonders beliebten Dieselfahrzeugen, die Gesundheit der Anwohner gefährden, besteht hier ein großer Handlungsbedarf.

Das Klimaschutz sich mit sozialen Aspekten gut verbinden lässt zeigt eindrucksvoll das Elektro-Bürgerauto. Hier haben Bewohner von Orten der Verbandsgemeinde, die durch den öffentlichen Personennahverkehr nur unzureichend erschlossen sind, kostenlos die Möglichkeit, sich zum Beispiel zum Einkaufen nach Birkenfeld bringen zu lassen. Besonders für diejenigen, die selbst nicht mehr mobil sein können, stellt dieses Projekt eine Bereicherung dar.

Bisher ist das Radfahren in der Verbandsgemeinde nur wenig verbreitet. Dabei stellt gerade in Regionen mit schwachem öffentlichen Personennahverkehr das Fahrrad eine besonders klimafreundliche Alternative zum Auto dar. Durch den Ausbau der Radregion Birkenfeld soll das Radfahren in der Verbandsgemeinde attraktiver werden.

Außerdem stellt die Verbandsgemeinde Birkenfeld ihren Mitarbeitern Unterstützung bei der Bahncard zu Verfügung.